08.04.2016

Alltags-Job adé: Selbstständigkeit mit System.

Existenzgründer profitieren von den Vorteilen einer starken Marke und umfassendem Know-How als hairfree-Franchisepartner.

Selbständigkeit: JA oder NEIN? Das ist die wohl wichtigste Frage, die man sich als Angestellter in seiner Laufbahn stellt. Immer häufiger sehnen sich Arbeitnehmer nach der finanziellen Unabhängigkeit und wollen ihr eigener Chef werden. Je näher die Entscheidung rückt, desto näher kommt auch die Frage der eigenen Risikofreudigkeit. Oder gibt es auch eine sichere Selbstständigkeit?

Als hairfree Franchisenehmer von der Kraft der großen Marke profitieren

Die dauerhafte Haarentfernung als Dienstleistung von hairfree weckt in Europa großes Interesse. Heute, elf Jahre nach der Gründung, ist das System extrem professionell, mit vielen Erfahrungen gespickt und in allen Bereichen bis ins Detail standardisiert.

Existenzgründer, die sich für hairfree entscheiden, bekommen einen sehr starken Franchise-Partner an die Hand. hairfree hat sich sehr schnell zum Branchenexperten entwickelt: Mittlerweile sind es 100 Standorte in Europa und die Entwicklung geht weiter. In Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxembourg vertrauen jährlich über 30.000 Kunden dem Kosmetik-Profi.

Der Erfolg des Franchise-Systems hairfree liegt nicht zuletzt im feinen Händchen bei der Franchisepartnerwahl.

Zur Existenzgründung gehört eine gehörige Position Selbstvertrauen und Mut. Für (fast) alles andere ist in einer starken Franchisepartnerschaft gesorgt. hairfree gewährleistet größte Unabhängigkeit mit umfassender Unterstützung: Ob StartUp-Beratung, Bereitstellung von Werbemitteln, Nutzung der exklusiven INOS®-Technologie oder Fortbildungsmöglichkeiten in der unternehmenseigenen hairfree Academy - Existenzgründer können aus einem großen Fundus umfangreicher Hilfsmittel schöpfen, um ihren Traum von der Selbstständigkeit dauerhaft wahr werden zu lassen.

Hairfree sucht nicht zwingend einen ‚fertigen‘ Unternehmer, sondern den, der bereit ist, für seinen Erfolg einiges zu tun und das unternehmerische Werkzeug durch hairfree dafür systemgetreu einzusetzen. In der Vergangenheit hat hairfree mit Partnern, die diese Basis mitgebracht haben, die größten Erfolge gefeiert.

Welche Erfahrungen sollte man in die Franchisepartnerschaft mit hairfree mitbringen?

Der jeweils individuell ‚richtige‘ Zeitpunkt, den Alltags-Job lebe wohl zu sagen, kann unterschiedlich ausfallen, daher findet man bei hairfree Franchisepartner, die unterschiedliche Werdegänge vorweisen: vom gestandenen Manager über Studienabgänger bis hin zu der neu ins Berufsleben einsteigenden Mutter. Die hauseigene Academy schult an über 220 Tagen im Jahr die Qualifikation aller unternehmerischen Bereiche und gewährleistet somit, dass jeder Franchisepartner (egal ob als Investor, Geschäftsführer oder mitwirkendes Teammitglied) - unabhängig von seiner vorherigen Laufbahn - das Geschäftskonzept hairfree erfolgreich und systemgetreu umsetzen kann.