Dauerhafte Haarentfernung* mit hairfree




INOS®-Methode

Die INOS®-Methode ist eine spezielle von hairfree entwickelte Technik zur permanenten Haarentfernung. Die Abkürzung INOS® steht dabei für Intelligent Optical Sapphire und bezeichnet ein hochmodernes Foto-Epilations-Verfahren, das auf der bewährten Intense Pulsed Light-Lichttechnik basiert.

Bei Anwendung der INOS®-Methode wird reines gefiltertes Licht durch ein hochreines Saphirglas auf die Haut aufgebracht. Mittels einer intelligenten Computer-Software wird das Gerät individuell programmiert und die benötigte Energie, die für die Verödung der Körperhaare eines bestimmten Hauttyps erforderlich ist, errechnet. Das über das hochreine Saphierglas abgegebene Xenon-Licht hat ein reduziertes Lichtspektrum von 650-950 Nanometer (nm).

Auf Wellenlängen unterhalb 650 nm reagieren die Melanine der Haut und der roten Blutkörperchen, was zu Pigmentverschiebungen und Verbrennungen führen kann. Wellenlängen oberhalb 950 nm werden von Gewebeflüssigkeiten direkt absorbiert und können so zu einer unnötigen Aufheizung aller Gewebeschichten führen. Daher enthält das Handstück eine Wasserkühlung, die 950 nm überschreitende Frequenzen herausfiltert. Das Filtern aller Wellen über und unter dem Wellenlängenspektrum zwischen  650 und 950 nm  macht die INOS®-Methode und die hairfree Behandlungen besonders schonend.

Frei UV-Strahlung nutzt die INOS®-Methode bei der Abgabe der saphirgefilterten Lichtimpulse vergleichbar die physikalische Aufnahmefähigkeit des Melanins, dem natürlichen Farbpigment eines jeden Haares.

Die INOS®-Methode ermöglicht eine besonders sanfte und gewebeschonende Verödung von Haarwurzeln. Durch sie können erstmals fast alle Haar- und Hauttypen selbst in sensiblen Hautregionen kosmetisch behandelt werden. Auch Haare, die nur wenig Melanin enthalten, lassen sich mit der INOS®-Methode veröden. Deshalb werden in hairfree Instituten auch wenig pigmentierte Haare, z.B. blondes Haar, erfolgreich behandelt.  Nur haarbewachsene Schleimhäute und Muttermale sowie nichtpigmentiertes weißes Haar sind mit der INOS®-Methode nicht behandelbar.