30.05.2014

Strahlende Zähne und streichelglatte Haut: wie Sie aus den zwei häufigsten Pflegeritualen und ihren Alternativen das Beste rausholen

Zwei- bis dreimal täglich die Zähne zu putzen, ist für die meisten Menschen heute eine Selbstverständlichkeit. Das ist ja auch kein Problem, denn alles, was man dazu benötigt, steht daheim im Bad und beansprucht nur wenige Minuten. Da Zähneputzen als das Körperpflegeritual Nummer eins für die meisten eine absolute Selbstverständlichkeit darstellt, wird auch die Pflege unterwegs nicht ausgelassen. Man muss lediglich vorsorgen und die richtigen Accessoires dabei haben. Der klassische Ansatz ist die mobile Zahnbürste mit der kleinen Zahnpasta-Tube im Set.  

 

Ganz anders sieht es bei der Problemlösung der unbeliebten Körperbehaarung aus

Für einen gepflegten Auftritt und eine strahlende Erscheinung ist nicht nur das tägliche Zähneputzen unerlässlich. Auch eine glatte, enthaarte Haut gehört unbedingt dazu. Nicht selten bedeutet das eine tägliche Rasur (das Pflegeritual Nummer zwei) – auch und gerade für Frauen. Sie wollen zum Beispiel ihre Achseln, Beine und die Bikinizone dauerhaft enthaart wissen. Statt ständig wiederkehrender Rituale und nerviger, meist schmerzhafter Prozeduren kann man sich auch für eine dauerhafte Haarentfernung entscheiden, die ihren Namen wirklich verdient hat. Eine sanfte und so gut wie schmerzfreie Methode bieten Institute der Marke hairfree (www.hairfree.com), die auf diesem Gebiet bereits die Marktführerschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz errungen hat. 2 Millionen Behandlungen bisher sprechen genauso für sich wie Tausende Kundenempfehlungen in diversen Onlineportalen. Mit der von hairfree entwickelten INOS-Methode wird die Matrix der unerwünschten Härchen verödet - das entzieht diesen final die Möglichkeit, nachwachsen zu können.

Egal ob Zahnpflege oder Haarentfernung: Die ästhetischen Körperbehandlungen sind wichtig. Wenn Sie allerdings durch optimierte Produktwahl oder die richtige Methode Zeit sparen können, ist jede wertwolle Minute zu kostbar, um an veralteten Gewohnheiten hängen zu bleiben. So können Sie viel öfter die schönen Dinge des Lebens genießen.