18.03.2013

Onlinemarketing: „The place to be“ für hairfree!

In Sachen Marketing legt hairfree bereits seit Jahren großen Wert auf das Internet. Nun verschafft das Social Media als Online-Marketing-Plattform dem marktführenden Anbieter für dauerhafte Haarentfernung den Zugang zu neuen Zielgruppen.   

Neue Dimension der Kundenwahrnehmung

„Mit zwei Millionen Behandlungen bewegen wir uns mit ganz großen Schritten auf dem Weg in eine neue Dimension der Kundenwahrnehmung auf dem Markt. Dank uns ist die dauerhafte Haarentfernung kein Nischenprodukt mehr, sondern eine höchstinteressante Alternative zu den herkömmlichen Enthaarungsprozeduren wie z.B. der Rasur.“ So erklärt Jens Hilbert, Inhaber von hairfree, die neue Positionierung seines Unternehmens an dem mit sieben Milliarden Euro dotierten Beauty-Markt. In der Tat gewann hairfree nicht nur durch die  Präsenz an über 90 Standorten der deutschsprachigen Länder an Bekanntheit und Beliebtheit. Auch online steht hairfree als Benchmark für alle Fans der streichelweichen Haut.

Gerade das Internet stellt eine Plattform dar, in der Erfahrungsberichte und Empfehlungen auf dem schnellsten Wege kommunizierbar sind. hairfree geht mit der freien Bewertungssituation im Internet ganz offen um und befürwortet diese aktiv. „Als Marktführer möchten wir uns stets den Qualitätsansprüchen unserer Kunden stellen und gleichzeitig unsere Qualitätsführerschaft hervorheben“, so der hairfree-Geschäftsführer Mathias Dehe.

Vom TÜV zertifiziert, im Web empfohlen

Bereits vor einigen Monaten stellte sich das Franchise-System aktiv der TÜV „service tested“ Zertifizierung und ging mit der Note SEHR GUT aus der Befragung der Franchise-Partner. Am Endkundenmarkt stellen Onlineportale wie u.a. ‚Google+ Local‘ (vormals Google Places) oder ‚Kennst-Du-Einen‘ eine transparente Bewertungsplattform für jeden User, der seine Erfahrungswerte weiter geben möchte.

hairfree: Das System auf dem Absprungbrett

Das Darmstädter Unternehmen erfährt vermehrt eine anwachsende Zahl an Partneranfragen von Investoren, die das Franchisesystem über längere Zeit in der Entwicklung beobachtet hatten. So startet bereits zum Beginn des zweiten Quartals dieses Jahres der erste Experte und Insider der Franchise-Wirtschaft an einem eigenen hairfree-Standort durch. Andreas Jurkiewicz entschied sich als ehemaliger Vertriebsdirektor der Kette ‚The Phone House‘ für das hairfree-System und eröffnet im April 2013 die Türen des hairfree Institutes in Münster/Westfalen.