13.02.2013

EXPANSION & TRENDS: hairfree auf Erfolgskurs mit erweitertem Vertriebskonzept

Der Start in das neue Geschäftsjahr hätte bei dem Marktführer für dauerhafte Haarentfernung kaum besser laufen können. Bereits im letzten Quartal 2012 hat das System nicht nur den langersehnten Standort in der deutschen Hauptstadt, sondern auch das siebte Institut im Großraum München eröffnet.

Die stets von dem Franchise-Geber bis ins Detail geplanten Eröffnungsprojekte wurden auch dieses Mal zuerst in Berlin-Steglitz und dann im November 2012 in München-Bogenhausen zum vollen Erfolg. „Wir sind stolz auf unsere neuen Franchise-Partner, die nach und nach die Märkte der deutschen Metropolen erobern. Seit der zweiten Jahreshälfte 2012 prüfen wir verstärkt die Unternehmerqualitäten möglicher Franchise-Interessenten und teilen diesen erst dann die Größe des Einzugsgebietes zu. So können wir die Unterstützungsmaßnahmen der Systemzentrale bestmöglich auf den neuen Partner und seine Stadt abstimmen. Fakt ist, dass unsere Franchise-Nehmer ihre Betriebe sowohl mit großem, mittlerem oder auch kleinem Einzugsgebiet erfolgreich führen. Die Vorteile der Selektion von Standortgrößen spiegeln sich später nicht nur positiv in der unternehmerischen Effizienz wider, sondern haben auch eine direkte Auswirkung auf die Investitionshöhe, die ein Systemeinsteiger bei uns tätigen muss“, sagt der Geschäftsführer des Systems Mathias Dehe.

Während die neu eröffneten Institute die ersten großen Promotionsaktionen erfolgreich durchführen, wie z.B. der Steglitzer Standort auf der Berlin Fashion Week, werden bereits weitere Expansionsstandorte in ihren Eröffnungsphasen betreut. So hat hairfree im Januar 2013 die Türen ihres Institutes in Mainz geöffnet und den weiteren Eröffnungstermin in Münster/Westfalen auf Ende März 2013 veröffentlicht.

Das neue Expansionskonzept von hairfree strebt trotz der Neueröffnungen durch neue Partner weiterhin das Wachstum innerhalb des Systems an. „Unsere Dienstleistung wird sowohl in einer Millionenmetropole wie auch in dem 50.000-Einwohner-Städtchen erfolgreich umgesetzt. So können auch bestehende Franchise-Partner ihre Einzugsgebiete erweitern und weitere Institute eröffnen“, erklärte der hairfree-Inhaber Jens Hilbert. Bestes Beispiel dafür liefert die Multi-Institut-Inhaberin Alexandra Schindler, die im Dezember 2012 nach Cham und Schwandorf ihren dritten Standort in Regensburg eröffnet hat.

Mit dieser Wachstumsvorschau für 2013 möchte die Geschäftsleitung des Darmstädter Unternehmens die Rekordmarke im operativen Endkundengeschäft von 250.000 Behandlungen pro Jahr um 20 Prozent übertreffen und die Markenbekanntschaft weiterhin ausbauen.