01.08.2012

SAP-Managerin setzt ihre Karriere bei hairfree fort und gleichzeitig ihren großen Traum von einer Familie um - die Erfolgsgeschichte Elfi Wetzel

Ein Unternehmerkonzept in einem Markt mit großen Potentialen sowie ein Produkt, das jährlich Tausende Menschen glücklich macht, verwirklichten erneut einer Jungunternehmerin bei hairfree den Traum von einer nachhaltig erfolgreichen Selbständigkeit. Die Eröffnung ihres ersten hairfree-Instituts in Weimar liegt erst wenige Jahre zurück und dennoch weiß Elfi Wetzel, dass ihre Entscheidung zu einer Franchise-Partnerschaft mit hairfree für sie genau die richtige war.

„Als internationale Managerin für SAP-Projekte bin ich einige Jahre viel durch Europa und Asien gereist“, erzählt die diplomierte Verwaltungswissenschaftlerin. „Ich wollte gerne einmal irgendwo ankommen.“ Als Einstieg in die berufliche Selbstständigkeit schien der agilen jungen Frau eine Franchise-Partnerschaft der richtige Weg zu sein. „Bei der ersten Auseinandersetzung mit hairfree, dem Geheimtipp der deutschen Franchise-Wirtschaft, wurde von mir der Beauty-Markt durchaus kritisch betrachtet“, erinnert sich Wetzel.

Professionelle Beratung durch Franchise-Profis

Diese erste kritische Betrachtung des Marktes kennt hairfrees Geschäftsführer und Franchise-Partner-Betreuer Mathias Dehe sehr gut. „Dauerhafte Haarentfernung – das ist nichts für mich; genau 90% der jetzt erfolgreichen hairfree-Franchise-Partner dachten es ebenfalls zuvor“  berichtet Dehe.  Der seit vielen Jahren in der Franchise-Wirtschaft erfolgreich agierende Experte kennt die Unsicherheit der Franchise-Interessenten und erkennt dennoch schnell, welcher Interessent ideal für das hairfree System geeignet ist.

Elfi Wetzel sagt heute: „Ich bin froh, dass ich so professionell beraten und informiert wurde. Die angebotene Dienstleistung der kosmetischen Haarentfernung war innovativ und das Geschäftsmodel mit zunehmenden Details so interessant und lukrativ, dass ich heute mittlerweile zwei hairfree-Standorte führe.“

hairfree, das Franchise-System für ehemalige Manager und Unternehmertypen

Egal ob Manager wie Frau Wetzel, die die Konzernstruktur hinter sich lassen wollten, starke Unternehmer-Ehepaare oder Unternehmerfrauen – all diese Personengruppen sind als erfolgreiche Franchise-Partner bei hairfree zu finden und bei den regelmäßigen Erfolgs-Meetings in der Darmstädter Systemzentrale anzutreffen. „Die Kraft unserer starken Marke, die Tag für Tag durch die rund 60 wunderbaren Franchise-Partner am Markt umgesetzt wird, machen hairfree einzigartig und daher so erfolgreich“ attestiert Jens Hilbert, Inhaber und Geschäftsführer von hairfree.

In der Tat ist die Management-Unterstützung durch die hairfree-Zentrale sehr umfangreich und vielfältig (regionale Partnerbetreuung, nationales Marketing, Einzelcoachings und 220 Trainings pro Jahr), welche das System am Markt so stark hervorheben, dass die Marktführerschaft vom ersten Kontakt beim Kunden nicht nur sichtbar, sondern auch spürbar ist. 250.000 Behandlungen pro Jahr und ein Gesamtjahresumsatz von 20 Millionen Euro 2010 bestätigen das große Vertrauen am Endkundenmarkt. Dieser trägt nämlich ein sehr großes Potential in sich; immerhin geben alleine die Deutschen 7 Milliarden Euro pro Jahr für Enthaarungsprodukte und -dienstleistungen aus.

Familie und Selbstständigkeit – dank hairfree kein Konflikt

Im Frühjahr 2012 wurde Frau Wetzel zur glücklichen Mutter von Zwillingen. Ohne Zweifel eine Herausforderung, die sie aber dank der Hilfe ihres Mann bravourös meistert. Die junge Mutter fügt weiterhin hinzu: „Dank meinem tollen Team in Weimar und Wolfsburg sowie dem exzellenten hairfree-Personalführungskonzept erfüllt sich gerade mein großer Traum. Ich kann täglich die kostbare Zeit mit meinen Kindern verbringen und den Erfolg meiner Institute weiterhin fortführen.“