11.05.2012

hairfree unterstützt die UNESCO Stiftung „Bildung für Kinder in Not“

Der Gala Abend begann mit dem Auftritt zahlreicher Promis auf dem roten Teppich vor dem Crown Plaza Hotel in Heidelberg. Nicht nur die vielen Fotografen sorgten für ein anhaltendes Blitzlichtgewitter, auch mehrere TV-Sender berichteten von dem Auftakt zu dem großen Event zur Unterstützung der „Stiftung UNESCO – Bildung für Kinder in Not“, das in diesem Jahr auch von der Firma hairfree unterstützt wurde. Damit setzt das Unternehmen einmal mehr ein Zeichen hinsichtlich seines sozialen Engagements.

Viele Prominente hatte es – wie in den Jahren zuvor – nach Heidelberg gezogen. Darunter waren der charismatische Papis Loveday, das erfolgreichste, schwarze Männermodel der Welt, die beiden Gewinnerinnen der VOX-Show „Das perfekte Model“ Nina Bauer und Anika Scheibe und der Designer und „Germanys next Topmodel“-Juror Thomas Rath. Der Star des Abends aber war Chiara Ohoven, die ihre Mutter und UNESCO Sonderbotschafterin Dr. h.c. Ute-Henriette Ohoven offiziell vertrat. Ohoven hielt im Namen ihrer Mutter die Hauptrede, schilderte den 200 Gästen des Abends die Arbeit der UNESCO Stiftung und bedankte sich herzlich bei den Organisatoren, Sponsoren, Teilnehmern und Medienvertretern.

Durch das abwechslungsreiche Gala-Programm führte Frank Schlageter, unterstützt von Stephan Ullmann mit seiner Band Deltasoul Projekt. Stimmen-Imitator Jörg Hammerschmidt konnte mit seinem Auftritt viele Lacher für sich verbuchen und die beiden „The Voice of Germany“-Teilnehmer Rüdiger Skoczowsky und Katja Friedenberg sorgten für das gesangliche Highlight des Abends.

Der Höhepunkt des Abends gebührte jedoch der feierlichen Überreichung des Spendenschecks von Veranstalterin Simone Schulze in der beeindruckenden Höhe von über 42.000 Euro. Diesen nahmen unter dem großen Beifall der Gala-Gäste Chiara Ohoven und Stiftungsgeschäftsführer Thomas Goesmann entgegen. Unter den vielen Stiftern der UNESCO Arbeit konnte dieses Jahr zum ersten Mal die Firma hairfree ihren Beitrag leisten und trug somit zu der erfolgreichen Gesamtspende bei. Seitens des roten Teppichs begründete hairfree Geschäftsführer Jens Hilbert das Engagement für solch eine Veranstaltung: „Wir müssen uns daran erinnern, dass es vielen Menschen, besonders vielen Kindern auf der Welt, nicht so gut geht wie uns. Daher bin froh, dass ich als das repräsentative Mitglied der hairfree Geschäftsleitung eingeladen wurde und die Stiftung UNESCO – Bildung für Kinder in Not tatkräftig unterstützen kann.“

Neben hairfree, dem im Beauty-Bereich führenden Franchise-Unternehmen, haben auch andere Unternehmen und Unternehmer Ihre Arbeit für den guten UNESCO Zweck präsentiert. So der Designer und TV Juror Thomas Rath, der durch die Aktion „Zukunft durch Ausbildung“ jungen Menschen in Burkina Faso/Afrika eine neue berufliche Perspektive ermöglicht. Eine Initiative, die dem hairfree Repräsentanten sehr imponiert: „Ich finde es fantastisch, wenn kreative Menschen Ihre Gabe nicht nur für die Arbeit, sondern auch für solche Wohltätigkeitsprojekte einsetzen“, so Jens Hilbert.

Bei der vereinigten Leidenschaft für den guten Zweck und so vielen kreativen Impulsen wäre es verwunderlich, wenn der gemeinsame Gang der beiden Geschäftsmänner über den roten Teppich des Charity-Events  der Letzte gewesen wäre.