15.12.2011

Coupon-free! Franchisesystem hairfree spricht sich gegen Couponing aus.

Die Kunden befinden sich damit in bester Gesellschaft. Denn auch kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland halten nicht allzu viel von den Rabattaktionen der Onlineportale – wenn sie sie denn überhaupt kennen. Laut „Mittelstand und Werbung 2011“ kennen 61 Prozent der deutschen Marketingchefs in kleinen und mittelgroßen  deutschen Firmen das Instrument des Onlinegroupons gar nicht. 39 Prozent der Befragten hatten zwar schon davon gehört, doch nur ganze sechs Prozent wären tatsächlich unter bestimmten Umständen auch bereit, Coupons als Verkaufsförderung einzusetzen. Die Studie wurde übrigens von Telegate erstellt, die dafür 500 kleine und mittelständische Unternehmen im ganzen Land befragte. Für alle, die wie die Mehrheit noch nichts vom Couponing gehört haben, hier eine kleine Erklärung. Auf den Online-Portalen können Gutscheine erworben werden. Mit ihnen gewähren dann Geschäfte, Hotels oder Restaurants später einen Rabatt auf die Leistung, die sie für den Kunden erbringen. Vereinzelt betragen solche Rabatte bis zu 70 Prozent des eigentlichen Preises, was den Portalen immer wieder einen gewissen Aufmerksamkeitswert einbringt.  
Vor allem sehr qualitätsbewussten Unternehmen ist dieses Geschäftsgebaren jedoch schon länger ein Dorn im Auge. So hat sich etwa der Marktführer in Sachen dauerhafter Haarentfernung, die hairfree GmbH mit Sitz in Ingelheim am Rhein, vehement gegen Couponing-Aktionen ausgesprochen und sie für ihr eigenes Unternehmen als Instrument der Werbung und der Umsatzförderung ausgeschlossen. Hairfree ist mit ihren inzwischen über 90 Instituten nicht nur deutschlandweit präsent, sondern auch in Österreich und der Schweiz vertreten (www.hairfree.com). Mehr als 250.000 Behandlungen werden jährlich von den in der firmeneigenen Akademie eigens geschulten Mitarbeitern durchgeführt. Die Zufriedenheit der Kunden ist dabei außergewöhnlich hoch. Eine Tatsache, die sich auch in den Onlinebewertungen niederschlägt. Bisher wurde das Unternehmen über 4.500 Mal positiv im Internet bewertet (www.kennst-du-einen.de).
Um ein solches Qualitätsniveau zu erreichen, muss allerdings einiges zusammenkommen. Es kostet Mühe, Zeit und natürlich auch Geld, um sich einen so guten Ruf zu erarbeiten. Reißerische Rabattaktionen, mit denen die Solidität und Klasse der Behandlungen gefährdet werden würden, will man sich bei hairfree deshalb auf keinen Fall leisten.